Joom!Fish config error: Default language is inactive!
 
Please check configuration, try to use first active language

Weser Tourismus Drachenfliegerverein Delta Club
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
  • JoomlaWorks Simple Image Rotator
Start Porta Westfalica Drachenfliegen Drachenfliegerverein Delta Club

Drachenfliegerverein Delta Club

Porta Westfalica - Drachenfliegen

Der Delta Club Wiehengebirge

Im Frühjahr 1983 hatte der damalige Kreisverwaltungsdirektor, Karl Horstmann, die Idee, im Rahmen der vom Kreis Minden-Lübbecke veranstalteten Freizeitwochen für Jugendliche auch das Drachenfliegen mit anzubieten. Fluglehrer Peter Bork war ebenfalls von dieser Idee begeistert und so fand der 1. L-Scheinkurs im Schwarzwald vom 16.07. – 24.7.1983 statt. Die Gesamtkosten für den vom Kreis stark bezuschußten Lehrgang betrugen 280,00 DM für Fahrt, Unterbringung, Vollverpflegung und L-Scheinkurs. Bedingung für den Zuschuß war, daß die Mitglieder auch nach diesem Lehrgang die Möglichkeit zur Weiterbildung in einem neu zu gründenden Verein bekämen. Mit einem Rundbrief luden Peter Bork und Jürgen Schäpsmeier hiesige Drachenflieger zu einer Vereinsgründung ein und am 16.09.1983 wurde mit 41 spontan eingetretenen Mitgliedern der DELTA-CLUB WIEHENGEBIRGE e. V. gegründet.


Da das Fluggelände an der Wittekindsburg vom damaligen Halter, dem Drachenflieger-Club Paderborn, nicht für Anfänger frei gegeben wurde, bemühte sich der DCW um ein eigenes Fluggelände an der Lutternschen Egge wieder mit großer Unterstützung des Kreises MI-LK. Geplant und statisch berechnet ist sogar eine Rampe direkt vom Gebäude des kreiseigenen Jugendheimes an der LE. In die laufende Planung platzt die Nachricht, dass das Fluggelände an der Wittekindsburg den Paderborner Drachenfliegern von der Forstverwaltung wegen einer ungenehmigten Baumfällaktion fristlos gekündigt wurde.


Wieder mit Unterstützung des Kreises laufen die Verhandlungen zur Erhaltung dieses Fluggeländes, das letztendlich dem Kreis MI-LK zugesprochen wird, der es dem DCW zur Verwaltung übergibt. Ein glückliches Ende zwar, aber auch mit einer großen Hypothek, denn das Forstamt lenkt nur unter der Bedingung ein, daß keine weiteren Startplätze im Wiehengebirge geplant werden. Damit können wir die thermisch aktiven Nordwinde-Wetterlagen nicht vom Wiehengebirge aus erstarten.
Die alte Rampe wird abgerissen und eine neue, sogar mit Statik wird errichtet, an der sich auch der Kreis zur Hälfte kostenmäßig beteiligt. Seit Einweihung der neuen Rampe im November 1986 werden dort jährlich viele tausend Starts - zum Teil auch Ausgangsbasis für schöne Streckenflüge - absolviert. So wurden von diesem Fluglände schon Flüge sogar bis Hamburg und erflogene Startüberhöhungen von 2.300 m registriert.

Kein Wunder also, daß sich an guten Flugtagen viele Fluggäste, auch aus dem Ausland, an dem wohl attraktivsten Gelände Norddeutschlands einfinden. Und Fluggäste sind beim DELTA-CLUB WIEHENGEBIRGE e. V. immer willkommen.

Weitere Informationen zum Club und zum Fluggelände unter Tel: 0571 / 44121

oder auf der clubeigenen Internetseite: http://www.dcwiehengebirge.de

 
Suche